• ru flag
  • de flag

Nachrichten aus der Diözese

24.02.2021

Predigt von Erzbischof Tichon zum Sonntag des Zöllners und Pharisäers (21. Februar 2021)

In der Sprache des kirchlichen Typikon wird der heutige Tag der Sonntag des Zöllners und Pharisäers genannt. Er wird so genannt, weil unserer Aufmerksamkeit das Gleichnis unseres Herrn Jesus Christus von den zwei Männern empfohlen wird (Lk 18:10-14), die zum Beten in den Tempel kamen. Das Gleichnis lehrt uns am Beispiel des Zöllners und des Pharisäers, mit welcher geistlichen Haltung man beten sollte, wo immer man ist, besonders im Tempel Gottes.

Lesen Sie mehr

Glückwunsch von Erzbischof Tichon von Podolsk für den Serbischen Patriarchen Porfirije

Durch die Vorsehung Gottes, durch das Wirken des Heiligen Geistes und den Willen Ihrer Mitbischöfe sind Sie auf den Ersthierarchensitz der Serbischen Orthodoxen Kirche erhoben worden. Millionen von Gläubigen des serbischen Volkes haben in Ihrer Person einen geistlichen Vater, Hirten und Mentor gefunden, so im Glückwunsch.

Lesen Sie mehr

Ansprache des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus‘ Kirill anlässlich des Tages der orthodoxen Jugend

Heute gratuliere ich euch allen herzlich zum großen Feiertag der Begegnung des Herrn, an dem wir gemäß der sich in unserer Kirche verfestigenden Tradition auch den Tag der orthodoxen Jugend begehen, so in der Ansprache.

Lesen Sie mehr

Kein wahres Leiden um Christi willen wird im Gedächtnis der Kirche verloren gehen

Predigt von Erzbischof Tichon am Fest der Synaxis der neuen Märtyrer und Bekenner der Russischen Kirche am 7. Februar 2021 in der Gemeinde zu Ehren des heiligen Gerechten Johannes von Kronstadt in Hamburg.

Lesen Sie mehr

Kinder, die sich respektlos gegenüber ihren Eltern verhalten, verlieren den Segen und die Gnade Gottes

Erzhirtliches Wort von Erzbischof Tichon am 31. Januar 2021 in der Kreuzerhöhung-Kirche in München

Lesen Sie mehr

Christi-Auferstehungs-Kathedrale (Berlin)


Gemeinden auf der Karte