• ru flag
  • de flag

Nachrichten aus der Diözese

10.11.2019

Das Seminar „Leben und Lehre des Hl. Dorotheus von Gaza“ fand im Verkündigungs-Kloster zu Unterufhausen statt

Das Thema des Treffens des Katechesekreises der St. Barbara Kirche zu Krefeld, bei Priester-S’chimamönch Justin (Rauer) in der Verkündigungs-St. Justin-Einsiedelei, Eiterfeld-Unterufhausen, lautete: Die Lehre des Hl. Dorotheus von Gaza und seine Bedeutung für den heutigen Christen.

Lesen Sie mehr

Erzpriester Johannes Nothhaas ist gestorben

Am 14. Oktober 2019 ist Erzpriester Johannes Nothhaas, der Prior der Gemeinde Hl. Christophorus in Mainz gestorben. Der Trauergottesdienst findet am Montag, den 21. Oktober um 9.30 Uhr in der St. Jakobus Kirche statt (Berliner Str. 39, 55131 Mainz). Anschließend um 12:00 Uhr ist die Aussegnung, um 14:00 Uhr die Beisetzung auf dem Friedhof Mainz Bretzenheim.

Lesen Sie mehr

Der Moskauer Synodalchor gastierte in Deutschland

Am 28. und 29. September 2019 fanden in Berlin mehrere Konzerte des Moskauer Synodenchores unter der Leitung von Aleksej Puzakov, der den Ehrentitel eines „Verdienten Künstlers Russlands“ trägt, statt. Der Chor trat im Rahmen des internationalen Kulturprojekts „Russische Jahreszeiten (Russian Seasons)“ in Deutschland auf. Das bis Ende 2019 laufende Festival umfasst mehr als 400 Veranstaltungen in 80 deutschen Städten.

Lesen Sie mehr

Treffen von Erzbischof Tichon und dem EKD-Ratsvorsitzenden

Am 27. September 2019 traf sich der Leiter der russischen orthodoxen Diözese von Berlin und Deutschland, Erzbischof Tichon von Podol’sk, mit dem Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), dem bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, in den Räumlichkeiten der EKD-Vertretung in Berlin.

Lesen Sie mehr

Konferenz zu den Heiligen Deutschlands in der Orthodoxen Kirche

Am 12. September 2019 fand im Russischen Haus für Wissenschaft und Kultur in Berlin eine internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz zum Thema „Die Heiligen Deutschlands des ersten Jahrtausends“ statt. An ihr nahmen Vertreter des Klerus der Diözese des Moskauer Patriarchats wie der deutschen Diözese der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland, Theologen, Historiker, Kunsthistoriker aus Deutschland und Russland sowie Vertreter der Öffentlichkeit teil.

Lesen Sie mehr

Gemeinden auf der Karte