• ru flag
  • de flag

Aktuell

Osterbotschaft Seiner Heiligkeit Kirills, Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus‘

„Pascha ist für die Menschheit zum Übergang von der Sündenknechtschaft zu der Freiheit des Himmelreiches geworden, zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes (Röm 8, 21). Nur dank der Auferstehung des Erlösers gewinnen wir die echte Freiheit, die der allgerühmte Paulus bezeugt, uns aufrufend: „So steht nun fest in der Freiheit, zu der uns Christus befreit hat“ (Gal 5, 1)“, so in der Botschaft.

Lesen Sie mehr

Rundschreiben des Erzbischofs Tichon im Bezug auf die Feier des Heiligen Osterfestes

In diesem Jahr werden im Zusammenhang mit den von Bund, Ländern und Kommunen in Deutschland angekündigten Quarantänemaßnahmen die Karwoche, die Feier des Heiligen Osterfestes und die darauf folgenden Ostertage, die jedem orthodoxen Christen so teuer sind, zwangsläufig unter besonderen Bedingungen stattfinden.

Lesen Sie mehr

„Der Herr sorgt sich um jeden von uns und wird uns in dieser Zeit der Not nicht im Stich lassen…“

Predigt von Erzbischof Tichon von Podolsk, Leiter der Diözese von Berlin und Deutschland, zum Fest der Verkündigung der allreinen Gottesgebärerin.

Lesen Sie mehr

Botschaft des Erzbischofs Tichon an die Geistlichen, Mönche und Nonnen und alle gläubigen Kinder der Russischen Orthodoxen Kirche in Deutschland

„In diesen schweren Tagen der feurigen Prüfung und der tiefen Trauer rufe ich immer wieder von ganzem Herzen den Segen Gottes auf euch herab und bete für die Gesundheit und das Heil eines jeden von euch“, – so in der Botschaft.

Lesen Sie mehr

Rundschreiben des Erzbischofs Tichon im Bezug auf die Epidemie des Coronavirus in Deutschland

Aufgrund der schwierigen epidemiologischen Lage in Deutschland haben Bund und Länder weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Infektion beschloßen. In dieser Situation sind die Geistlichen der Diözese verpflichtet, die Arbeit mit Gemeindemitgliedern im Bezug auf die aktuelle Lage zu organisieren.

Lesen Sie mehr

Botschaft des Erzbischofs von Podolsk Tichon, Leiters der Diözese von Berlin und Deutschland an den Klerus, die Mönche und Nonnen wie die Laien im Zusammenhang mit der Verbreitung der Coronavirus-Infektion

In einem Jahr schwieriger Prüfungen muss in uns mit besonderer Stärke ein Verantwortungsbewusstsein geweckt werden, das von brüderlicher Liebe und der Bereitschaft durchdrungen ist, „fur einander die Lasten zu tragen“, denn nach dem Wort des heiligen Apostels Paulus „erfüllen so wir das Gesetz Christi“ (Gal 6,2).

Lesen Sie mehr

Erklärung des Heiligen Synod zum Coronavirus (vom 11. März 2020)

Der Heilige Synod der Russischen Orthodoxen Kirche ist besorgt über die Ausbreitung der Coronavirus-Infektion in der Welt und ihre Folgen für Millionen von Menschen, von denen viele nicht nur mit der Gefahr einer Infektion konfrontiert waren, sondern auch die sozioökonomischen Auswirkungen dieses Phänomens erlebt haben.

Lesen Sie mehr

Weihnachtsbotschaft des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus‘ Kirill

„Der HERR lehnt niemanden ab, niemanden verachtet er, sondern zieht im Gegenteil unser Fleisch an, erneuert es durch seine Menschwerdung, durch das Leiden am Kreuz und durch die lebenbringende Auferstehung, er erhebt es in den Schoß der Heiligen Dreifaltigkeit, heiligt es durch das Verweilen zur Rechten des Thrones Gottes“, so in der Botschaft.

Lesen Sie mehr

Weihnachts-Botschaft von Erzbischof Tichon von Podolsk Leiter der Diözese von Berlin und Deutschland

Ich gratuliere euch allen, meine Lieben, zu diesem strahlenden Fest der Geburt Christi. Möge die Freude über den in die Welt geborenen Christus, den Erlöser, immer in unseren Herzen bleiben. „Am Tag der Geburt des Lebens, der die Angst vor dem Tod abgeschafft und uns die Freude der verheißenen Unsterblichkeit gebracht hat, kann es keinen Platz für Trauer geben“ (Hl. Leo, Papst von Rom).

Lesen Sie mehr

Das Seminar „Leben und Lehre des Hl. Dorotheus von Gaza“ fand im Verkündigungs-Kloster zu Unterufhausen statt

Das Thema des Treffens des Katechesekreises der St. Barbara Kirche zu Krefeld, bei Priester-S’chimamönch Justin (Rauer) in der Verkündigungs-St. Justin-Einsiedelei, Eiterfeld-Unterufhausen, lautete: Die Lehre des Hl. Dorotheus von Gaza und seine Bedeutung für den heutigen Christen.

Lesen Sie mehr

Erzpriester Johannes Nothhaas ist gestorben

Am 14. Oktober 2019 ist Erzpriester Johannes Nothhaas, der Prior der Gemeinde Hl. Christophorus in Mainz gestorben. Der Trauergottesdienst findet am Montag, den 21. Oktober um 9.30 Uhr in der St. Jakobus Kirche statt (Berliner Str. 39, 55131 Mainz). Anschließend um 12:00 Uhr ist die Aussegnung, um 14:00 Uhr die Beisetzung auf dem Friedhof Mainz Bretzenheim.

Lesen Sie mehr

Der Moskauer Synodalchor gastierte in Deutschland

Am 28. und 29. September 2019 fanden in Berlin mehrere Konzerte des Moskauer Synodenchores unter der Leitung von Aleksej Puzakov, der den Ehrentitel eines „Verdienten Künstlers Russlands“ trägt, statt. Der Chor trat im Rahmen des internationalen Kulturprojekts „Russische Jahreszeiten (Russian Seasons)“ in Deutschland auf. Das bis Ende 2019 laufende Festival umfasst mehr als 400 Veranstaltungen in 80 deutschen Städten.

Lesen Sie mehr

Treffen von Erzbischof Tichon und dem EKD-Ratsvorsitzenden

Am 27. September 2019 traf sich der Leiter der russischen orthodoxen Diözese von Berlin und Deutschland, Erzbischof Tichon von Podol’sk, mit dem Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), dem bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, in den Räumlichkeiten der EKD-Vertretung in Berlin.

Lesen Sie mehr

Konferenz zu den Heiligen Deutschlands in der Orthodoxen Kirche

Am 12. September 2019 fand im Russischen Haus für Wissenschaft und Kultur in Berlin eine internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz zum Thema „Die Heiligen Deutschlands des ersten Jahrtausends“ statt. An ihr nahmen Vertreter des Klerus der Diözese des Moskauer Patriarchats wie der deutschen Diözese der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland, Theologen, Historiker, Kunsthistoriker aus Deutschland und Russland sowie Vertreter der Öffentlichkeit teil.

Lesen Sie mehr

Glückwunsch des Patriarches von Moskau und der ganzen Rus’ Kirill zum 10. Jahrestag der Bischofsweihe des Erzbischofs Tichon von Podolsk

„Jetzt kümmern Sie sich um die geistliche Versorgung der in Deutschland lebenden orthodoxen Christen und lehren die Nahen und Fernen das Leben nach den Geboten des Evangeliums. Ich wünsche Ihnen im Gebet gute Gesundheit, Seelenfrieden und Gottes gnädige Hilfe in Ihrem weiteren erzhirtlichen Dienst“, so der Patriarch Kirill.

Lesen Sie mehr

Osterbotschaft des Erzbischofs Tikhon von Podolsk, Leiters der Diözese von Berlin und Deutschland

„Nach seiner Auferstehung versprach Jesus Christus uns allen, dass Er bis zum Ende der Zeiten bei uns bleiben wird (Mt 28,20). Diese Worte inspirieren uns, ein anderes Leben zu führen als das, das uns die Welt, die in Sünde liegt, anbietet. Mit diesen Worten werden wir im Glauben und in der Frömmigkeit gestärkt, und durch sie gewinnen wir Hoffnung auf Erlösung und ewiges Leben mit Gott“, so in der Botschaft.

Lesen Sie mehr